Hisashige Tanaka

Toshibas Fr├╝hgeschichte hat zwei Wurzeln, den 1939 vereinigten sich die beiden Firmen “Shibaura Engineering Works Co., Ltd.” (gegr├╝ndet 1875 von Hisashige Tanaka) und “Tokyo Electric Company” (gegr├╝ndet 1890) zur “Tokyo Shibaura Electric Company”. Die Firma wurde zwar bald bekannt als “Toshiba”, jedoch erst 1978 wurde dieser Name amtlich eingetragen.

Toshiba Textverarbeitungssystem EW 100Toshiba ist f├╝r viele innovative Entwicklungen vor allem in Japan verantwortlich, das Spektrum reicht dabei vom einfachen Reiskocher ├╝ber die Entwicklung eines Radars bis zur atomgetriebenen Stromerzeugungsturbine. 1978 erfolgte der Einstieg in die IT mit dem Textverarbeitungssystem EW 100. Toshiba war zu dieser Zeit bereits ein namhafter IC Produzent mit vieln Werken weltweit. 1983 stellte Toshiba die B├╝rocomputer Tosbac System 5/4 und System 25/5 vor. Sp├Ąter folgte mir dem System Pasopia ein CP/M Rechner mit Zilog Z80 CPU f├╝r den Homecomputer-Bereich. Ab 1985 stieg Toshiba auch in die DRAM-Herstellung ein. Im bislang boomenden Bereich der IBM kompatiblen Desktop-PC’s wollte Toshiba 1985 mit dem Modell T1500 mitmischen, jedoch nur mit m├Ą├čigem Erfolg. Der Einstieg erfolgte ├╝ngl├╝cklicherweise gerade zu der Zeit, als in der gesamten PC-Branche die Ums├Ątze einbrachen.

Im gleichen Jahr stellte Toshiba mit dem Modell T1100 auch den weltweit ersten Laptop-Computer (hochportabler IBM kompatibler PC) vor. Auf diesem Sektor war Toshiba lange Zeit Marktf├╝hrer und setzte die weltweiten Standards f├╝r portable Computer. 1989 kam mit dem Dynabook der erste Notebook-PC von Toshiba. Doch jetzt hatte Toshiba bereits starke Konkurrenz von Firmen wie Compaq, die Toshiba diesen Markt nicht kampflos ├╝berlassen wollten und den – im Vergleich zum Laptop noch kompakteren Notebook (nur die Oberfl├Ąche eines DIN A4 Blattes) – bereits ein Jahr vor Toshiba auf den Markt gebracht hatten.

Toshiba ist heute der gr├Â├čte Chip-Produzent Japans. Das Produktportfolio des Weltkonzerns beinhaltet PC’s (vor allem mobile PC), Festplatten, DVD- und CD-Laufwerke, Faxger├Ąte, Kopierer, LCD-Projektoren und Unterhaltungselektronik.